Für die Kinder in Mekele

Die Mekele Seventh Day Adventist Clinic in Äthiopien bietet eine allgemeine medizinische Versorgung. Sie hat sich auf die Behandlung von Kindern spezialisiert, unabhängig vom Einkommen der Eltern.

Zuletzt war jedoch die Ausstattung veraltet und Geräte sowie die Laboreinrichtung mussten dringend erneuert werden. Mit neuen medizinischen Geräten und der Renovierung der Klinikräume konnte die Gesundheitsversorgung dank der Unterstützung der Spenderschaft wesentlich verbessert werden. Die Kinder erhalten eine bessere Behandlung.

Dr. Tesfalem, der leiter der adventistischen Kinderklinik in Mekele bedankt sich für die großzügige Unterstützung:

Unterstützen auch Sie die Kinderklinik in Mekele (Äthiopien) mit Ihrer Spende.
Danke!

Start der „Aktion Kinder helfen Kindern“ 2021

Jedes Jahr packen in ganz Deutschland Kinder, Eltern und Großeltern Weihnachtspakete für Kinder armer Familien in Ost- und Südosteuropa. In den Paketen findet sich Spiel- und Malzeug, Kleidung, Schulhefte und oft auch eine persönliche Nachricht. Mit der „Aktion Kinder helfen Kindern“ erreichen wir, dass die Kinder in Deutschland Mitgefühl für Gleichaltrige in anderen Teilen der Welt entwickeln und gleichzeitig helfen wir den einkommensschwachen Kindern, z.B. in Serbien. Seit dem Jahr 2000 konnten wir gemeinsam 678.026 Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Am 20. September, am Weltkindertag, startet die „Aktion Kinder helfen Kindern“. Die Pakete werden in ganz Deutschland gesammelt und zur Weihnachtszeit ausgeliefert. Mehr dazu finden Sie unter https://kinder-helfen-kindern.org/

Unterstützen Sie die Arbeit von ADRA mit einer Spenden.

Weltkindertag – lasst die Kinder zur Schule gehen

Heute ist Weltkindertag! Kinder spielen in der Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe eine besondere Rolle, wir schützen ihre Rechte und Bedürfnisse in unseren Projekten ganz besonders. Kinder sind die Zukunft und trotzdem in Krisen schutz- und hilflos. Deshalb setzt sich ADRA für die Rechte und den Schutz von Kindern ein. Mit unserer Arbeit wollen wir ihnen die Chance auf eine gesunde und glückliche Zukunft geben.

Zukunft in Gefahr

Kinder sollen spielen, toben, erwachsen werden, zur Schule gehen und ein sorgenfreies Leben führen. Doch das ist nicht die Realität von Millionen Jungen und Mädchen. Jedes fünfte Kind auf dem afrikanischen Kontinent, mehr als 72 Millionen Mädchen und Jungen, müssen unter extremen und ausbeuterischen Bedingungen arbeiten, um ihr Überleben zu sichern. Viele arbeiten zum Beispiel in der Landwirtschaft, im Kakao-, Kaffee- und Palmölanbau oder im Bergbau zur Rohstoffgewinnung für Handys, Batterien und Computer oder von Gold und Edelsteinen. Aber auch als Prostituierte, Kindersoldaten oder Haussklaven müssen sich viele Kinder verdingen. Unter diesen Bedingungen aufzuwachsen ist nicht kindgerecht und gefährdet Kinder in ihrer Entfaltung.

Die Folgen von Kinderarbeit

Wenn Kinder nicht zur Schule gehen, sondern in der Landwirtschaft, im Bergbau oder in der Industrie arbeiten gehen müssen, wirkt sich das auf ihre Entwicklung aus. Durch die schwere Arbeit erleiden sie schwere körperliche und seelische Schäden sowie Entwicklungsstörungen. Ohne Schulbildung können sie sich keine Perspektiven schaffen. Ohne eine Ausbildung landen auch Jugendliche und Erwachsene leichter in ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen, die zu gering entlohnt werden. Eine Spirale der Armut entsteht.
Durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation für viele Kinder verschärft. Wegen der Lockdowns und Schutzmaßnahmen ist ihren Eltern das Einkommen weggebrochen und so müssen Kinder für das Überleben der Familien arbeiten.

Kinderarbeit? Nicht mit uns!

Damit Kinder zur Schule gehen können, müssen wir alle zusammen Armut bekämpfen. Leiden die Eltern kein Hunger und können ihre Familie ernähren, profitieren auch die Kinder davon. Deshalb unterstützen wir in unseren Bildungsprojekten neben Schülerinnen und Schüler auch ganze Familien. ADRA fördert Kinder auf der ganzen Welt:

  • In Thailand schützen wir Mädchen vor Menschenhandel und Zwangsprostitution
    • In der Region um Chiang Rai bietet ADRA gezielte Hilfe und Schulungen gegen Menschenhandel an. Dazu gehört auch die Unterbringung von besonders gefährdeten Mädchen an einem sicheren Zufluchtsort. Dort können sie eine Schule besuchen und Hilfe erhalten.
      Auf diese Weise helfen wir 2.642 Menschen, frei zu leben.
  • In Somalia hat sich ADRA zum Ziel gesetzt, den Zugang zu Bildung für alle zu verbessern.
    • Im Rahmen der Projektarbeit widmen wir uns dem Aufbau einer funktionierenden Oberschule für 300 Schülerinnen und Schüler zu. Zentral für dieses Vorhaben ist auch die Fort- und Weiterbildung von 320 Lehrkräften. Das Augenmerk liegt hierbei auf der Ausbildung von Frauen, die noch oft benachteiligt werden.
  • In Serbien unterstützen wir ausgegrenzte Familien
    • In den Städten Belgrad und Novi Sad engagiert sich ADRA an der Seite von Roma-Familien, um ihnen die Integration in die serbische Gesellschaft zu erleichtern. Kinder werden unterstützt, einen Schulabschluss zu machen und erhalten Nachhilfe. Erwachsene erlernen in Schulungen neue Fähigkeiten, die sie auf dem Arbeitsmarkt nachweisen können. Gerade den Roma geht es in Osteuropa nicht gut. Sie sind von Diskriminierung und Ausgrenzung betroffen. Deshalb leben sie oft an der Armutsgrenze.
Helfen Sie uns, den Kindern zu helfen. Danke.

Unterstützen auch Sie unsere Bildungsprojekte.
Danke!

Euer Engagement gibt uns Hoffnung

Wir sind überwältigt und dankbar für die großartige Unterstützung, die wir in diesem schwierigenJahr für die „Aktion Kinder helfen Kindern!“ erfahren haben.

Während wir im ersten Halbjahr nach Möglichkeiten suchten, wie wir die Aktion im Jahr der globalen Pandemie durchführen können, haben Kinder, Eltern und Freunde unermüdlich schöne Sachen für die Paketaktion gesammelt. 

Nach dem Abschluss der Sammlung be­gann umgehend die Planung der Verschickung der Pakete. Ob und wie wir die Pakete zu den bedürftigen Kindern schicken, konnten wir bei Re­daktionsschluss (Anfang Dezember) noch nicht abschließend sagen. 

Die überwältigende Beteiligung ist für uns Auftrag und Motivation zugleich. Auch wenn dieses Jahr nicht alles glatt gelaufen ist, danken wir euch von ganzem Herzen.

Sie wollen die Arbeit von ADRA Deutschland e.V. mit Ihrer Spende unterstützen?

Mit euch etwas bewegen

Diese Aktion ist eine Einladung zum Mitmachen für Groß und Klein und findet dieses Jahr trotz Corona statt. Gemeinsam mit euch möchten wir die Lebensbedingungen von Kindern in Osteuropa verbessern. Mit dieser Aktion schaffen wir Verständnis für die verschiedenen Lebensbedingungen auf unserem Kontinent.

Gemeinsam mit euch möchten wir Kinder in eurer Nachbarschaft motivieren, sich für andere einzusetzen und mit anderen zu teilen. Liebevoll gepackte Weihnachtpäckchen werden in Deutschland gesammelt und mit LKW auf den Weg gebracht. Damit zeigen wir den Kindern in Osteuropa: Ihr seid nicht vergessen, wir denken an euch! Dank der Kontakte, die durch die Verteilungen entstehen, können nachhaltige Hilfsprojekte gestartet werden. Dazu sind die Geldspenden wichtig, die mit der Aktion gesammelt werden. Mitgefühl und Nächstenliebe sind unsere Werte, die wir gemeinsam mit der „Aktion Kinder helfen Kindern!“ weitergeben.

Weltkindertag – Kinder freuen sich!

Am 20. September ist Weltkindertag! An diesem Tag werden alle Kinder deutschlandweit mit Festen und Veranstaltungen geehrt. Jedes Jahr finden an diesem besonderen Tag zahlreiche Kinder- und Familienfeste statt. Warum gibt es einen Weltkindertag, wann und wozu würde er eingeführt? Welchen Einfluss hat Corona auf den diesjährigen Weltkindertag? Antworten auf diese Fragen findet ihr in dem nachfolgenden Beitrag.

Vor mehr als 60 Jahren empfahl die Vollversammlung der Vereinten Nationen einen offiziellen Tag für Kinder einzuführen. Dieser Tag wird in über 145 Länder gefeiert, um auf die Rechte und Bedürfnisse der Kinder weltweit aufmerksam zu machen. In Deutschland wird der Weltkindertag am 20. September jedes Jahres zelebriert.

Eigentlich sollte jeder Tag ein Fest für die Kinder sein: Sie sind unsere Gegenwart und unsere Zukunft. Sie zu schützen und zu respektieren bedeutet in eine gute Zukunft zu investieren. Leider genießen nicht alle Kinder denselben Lebensstandard. Wer im reicheren Norden oder im ärmeren Süden auf die Welt kommt, hat Vor- oder Nachteile, die sein Leben im positiveren oder im negativeren Sinne prägen werden. Insbesondere der Zugang zu Bildung und allgemein zu lebenswichtigen Ressourcen wie Trinkwasser oder Lebensmittel ist rund um die Weltkugel ungleich verteilt. Diese Tatsache ist umso empörend, als soziale und ökonomische Ungleichheiten die Chance auf eine gute Bildung verringern. Aber auch in den Industrienationen sind sozioökonomische Ungleichheiten zwischen den Kindern nicht zu verneinen. Chancengleichheit in jedem Alter wird bei ADRA großgeschrieben. In unterschiedlichen Ländern wird die Bildung von benachteiligten Kindern und Familien deshalb besonders gefördert. Seit 28 Jahren ist ADRA beispielsweise ein wichtiger Akteur im Aufbau des somalischen Bildungssystems. In Myanmar werden Schulen gebaut und Lehrkräfte ausgebildet, um mehr Kinder zu unterrichten. In Osteuropa engagiert sich ADRA an der Seite junger Romafamilien, um ihre soziale Integration zu fördern.

Kinder und Jugendliche haben Bedürfnisse, die wenn sie wahrgenommen werden, zu ihrem besseren Wohlbefinden führen. Deshalb finden jährlich zahlreiche Kinder- und Familienfeste deutschlandweit zu Ehren der Kinder statt. Die besondere Situation unter der Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass viele Feste dieses Jahr abgesagt werden mussten. Das heißt jedoch nicht, dass der Weltkindertag in Deutschland nicht gefeiert wird! Viele Kommunen, gemeinsam mit UNICEF Deutschland, haben sich für kleinere Veranstaltungen oder alternativ Lösungen entschieden. Der Stimme der Kinder wird Gehör geschenkt!

Auch die Aktion „Kinder helfen Kindern“ von ADRA findet dieses Jahr zum 21. Mal wieder statt. Am 20. September startet die Aktion. Kinder in ganz Deutschland bereiten Weihnachtspakete für benachteiligte Kinder aus Osteuropa vor. Anschließend werden sie in die Zielländer verschickt. Die Kinder freuen sich über die ADRA Pakete aus Deutschland. Sie wissen, dass sie nicht alleine sind.

Helfen Sie uns, den Kindern eine Freude zu machen und für eine gerechte Zukunft zu sorgen! >> zum Spendenformular

„Aktion Kinder helfen Kindern!“ findet auch dieses Jahr statt!

Auch bei ADRA sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie spürbar. Nun sind wir froh, sagen zu können, dass die beliebte „Aktion Kinder helfen Kindern“ auch im Herbst 2020 wieder starten wird.
Einige Veränderungen sind dabei aber notwendig. Neu ist vor allem, dass in diesem Jahr Pakete für Kinder in Deutschland sowie im Ausland gepackt werden. Ins Ausland können ausnahmsweise keine Bananenkartons (große Sachspenden) geschickt werden. Genauere Informationen zum Ablauf der diesjährigen Aktion werden hier in Kürze veröffentlicht und über die bestehenden Aktionsgruppen verbreitet.

Schon jetzt möchten wir uns für Ihre/ eure Geduld bedanken und sind optimistisch, gemeinsam ein weiteres erfolgreiches Kinder-helfen-Kindern-Jahr hinter uns zu bringen. Wie jedes Jahr sind wir dabei auf Ihre/ eure Hilfe angewiesen und wissen sehr zu schätzen, dass wir auf so viele helfende Hände zählen können!

Ganz liebe Grüße,

das Kinder-helfen-Kindern-Team

Kinder helfen Kinder

Werden auch Sie ein Teil von ADRA und unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende >> zum Spendenformular