Gemeinsam eine bessere Welt durch Bildung schaffen: Eine junge Schulklasse in Myanmar in weiß-grünen Uniformen.

Gemeinsam eine bessere Welt durch Bildung schaffen  

Anlässlich des Internationalen Tages der Bildung am 24. Januar erinnert ADRA Deutschland e.V. daran, dass gute Bildung Menschen befähigt, ihre Talente zu entfalten und langfristig positive Veränderungen zu bewirken. Nur durch Bildung kann nachhaltige Entwicklung stattfinden.  

In Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte heißt es: ‚Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung‘. In der Realität sind wir von der Verwirklichung dieses Menschenrechts leider noch weit entfernt. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen gehen weltweit rund 260 Millionen Kinder nicht zur Schule. ADRA Deutschland e.V. setzt sich dafür ein, dass das Recht auf Bildung uneingeschränkt verwirklicht wird. 

Bildung verändert die Welt 

Denn Bildung ist der Schlüssel zu einem besseren Leben. Eine gute Bildung ermöglicht es den Menschen, ihre Talente zu entfalten. „Es berührt mich jedes Mal, wenn ich in die Gesichter der jungen Schülerinnen und Schüler schaue. In ihren Augen sehe ich ihre Träume von einer besseren Zukunft“, sagt Christian Molke. Wer zur Schule geht, hat bessere Chancen, Armut zu überwinden und gesünder zu leben. Bildung ist die beste Voraussetzung, um ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften und für die eigene Gesundheit und die der Familie zu sorgen. Ohne Bildung bleiben Familien oft über Generationen hinweg arm.

Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern.

Deshalb gehört Bildung zu jedem ADRA-Projekt. Vor allem für Kinder, aber auch für Erwachsene. In den letzten Jahren haben wir in Somalia über 50 Schulen gebaut. Bis 2025 sollten fünf weitere Schulen gebaut und 40 renoviert werden. Für 48.000 Jungen und Mädchen bedeutet das den Zugang zu Bildung und den Beginn eines neuen Lebens.  

In Äthiopien hilft ADRA mit einem Ausbildungsprojekt, in dem die Menschen lernen, wie Solaranlagen gebaut werden. So verbindet ADRA nachhaltige Entwicklung mit Bildung. Aufgrund des großen Erfolgs dieser Ausbildung wurden die Lehrpläne vom äthiopischen Bildungsministerium für das ganze Land übernommen.   

Bildungsprojekte von ADRA Deutschland e.V.

Die Bildungsprojekte von ADRA hatten 2022 ein Volumen von 6,7 Millionen Euro und erreichten mehr als 500.000 Menschen aller Altersgruppen. Das größte Projekt findet in Myanmar statt und wird von der Europäischen Union unterstützt.  

Seien Sie Teil dieser Veränderung und spenden Sie für eine bessere Welt durch Bildung!

Teilen auf:

Helfen Sie Menschen in Not durch eine Spende. Gezielt können Sie Projekte und Kampagnen unterstützen.

Sie suchen ein Geschenk für jemanden? Wie wäre es mit einem Geschenk aus unserem ADRA Spendenshop?

Weitere Themen

Zwei Mütter, eine gesunde Bindung: Frauen sitzen auf Treppe und geben liebevoll ihren Kleinkindern Saft. Ein Bild von Fürsorglichkeit und Gesundheit in der Schwangerschaft.
Themen

Frauen zu stärken ist ein wichtiger Schritt

ADRA setzt sich mit ganzer Kraft für Kinder ein. Gerade die Kleinsten sollen einen guten Start ins Leben haben. Mit Dr. Tesfalem, Arzt an der Kinderklinik in Mekele/Äthiopien, haben wir darüber gesprochen, wie Mütter und Kinder in der Klinik betreut werden und was Mütter selbst tun können, um zur Gesundheit ihrer Kinder beizutragen. › mehr dazu

Eine Gruppe von Menschen, die in einem Transportfahrzeug einsteigen will, um evakuiert zu werden.
Themen

Zwei Jahre nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine

Bereits vor dem Einmarsch der russischen Truppen am 24.02.2022 leistete ADRA humanitäre Hilfe für die notleidende Bevölkerung in Luhansk und Donezk. Als sich die Kämpfe auf die gesamte Ukraine ausdehnten, weitete ADRA ebenfalls die Hilfe aus. Das weltweite ADRA-Netzwerk mobilisierte Ressourcen und Kapazitäten, um die Menschen innerhalb und außerhalb der Ukraine zu versorgen. › mehr dazu

Bereitgestellte Lebensmittelpakete vor einem ADRA-Roll-Up-Plakat für die Erdbebenhilfe in Syrien, während Menschen auf humanitäre Unterstützung warten.
Themen

Ein Jahr nach dem Erdbeben in Syrien und der Türkei

Am 6. Februar 2023 bebte in Syrien und der Türkei die Erde. Bei dem Erdbeben der Stärke 7,8 starben mehr als 50.000 Menschen, hunderttausende Gebäude wurden beschädigt. Zahlreiche Familien haben ihr Zuhause verloren. So konnte ADRA mit ihrer Spende helfen. › mehr dazu

Skip to content