Sieben Schüler:innen stehen vor der Tafel und halten jeweils ein farbiges Papier, auf denen ein Buchstabe abgebildet ist, hoch.

Humanitäre Nothilfe

Das Überleben in Syrien sichern

Sieben Schüler:innen stehen vor der Tafel und halten jeweils ein farbiges Papier, auf denen ein Buchstabe abgebildet ist, hoch.

Humanitäre Nothilfe

Das Überleben in Syrien sichern

Seit elf Jahren stehen wir den Menschen in Syrien mit verschiedenen Projekten zur Seite. Zwei Drittel der Bevölkerung – ca. 13 Millionen Menschen – sind vor dem Bürgerkrieg aus dem Land geflohen oder innerhalb des Landes auf der Flucht. Der Konflikt hat die stärkste Flüchtlingskrise der letzten Jahrzehnte ausgelöst. Gemeinsam mit unseren Partnern unterstützen wir in einem mehrjährigen Projekt geflüchtete Familien innerhalb des Landes. In den Bereichen Gesundheit, Wasser und Bildung leistet ADRA humanitäre Nothilfe.

Projektinfos

Katastrophenhilfe

Syrien

Jun 2021 - Sep 2023

PROJEKTZIELE

Eine Dekade der Gewalt

Seit mehr als einer Dekade tobt ein Bürgerkrieg in Syrien. Alles begann mit friedlichen Protesten, die am 15. März 2011 gewaltsam niedergeschlagen wurden. Es folgten elf Jahre kriegerischer Auseinandersetzungen und die größte Flüchtlingskrise weltweit. Im Laufe der Jahre haben immer mehr Länder, Rebellen- und Terrorgruppen den Konflikt für ihre eigenen Interessen genutzt. So hat sich aus dem Bürgerkrieg ein gewaltvoller Konflikt mit internationalen Parteien entwickelt.

Unter dem Konflikt leiden besonders Zivilisten, Frauen und Kinder. In elf Jahren haben mehr als 13 Millionen Menschen – über die Hälfte der Bevölkerung –  ihr Zuhause verlassen. Ende 2021 hatten 6,8 Millionen Menschen Zuflucht im Ausland gefunden, weitere 6,8 Millionen sind innerhalb des Landes geflüchtet. Die Sicherheitslage vor Ort ist schwierig. Die wichtigsten Infrastrukturen im Land, wie die Energie- und Wasserversorgung, sind beschädigt. Viele Krankenhäuser funktionieren nicht mehr. Die Preise für Nahrungsmittel sind stark gestiegen. Schätzungen der Vereinten Nationen zufolge leben über 90 Prozent der syrischen Bevölkerung unter der Armutsgrenze, das heißt mit weniger als 1,90 US Dollar pro Tag. Die anhaltende Krise im Land führte dazu, dass 14 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen sind und nicht ausreichend Lebensmittel und Trinkwasser zur Verfügung haben.

Kinder sind von dieser Entwicklung am stärksten betroffen. Nach Informationen der Vereinten Nationen sind 45 Prozent der syrischen Flüchtlinge – im In- oder Ausland – unter 18 Jahre alt. Viele Kinder sind während des Krieges geboren und kennen keinen anderen Zustand. Alle brauchen Bildung, ein Zuhause und genug zu essen. Die Sehnsucht nach einem normalen und friedlichen Leben ist groß, leider ist kein Ende des Konflikts in Sicht.

ADRA Deutschland steht Geflüchteten in Syrien sowie Rückkehrern zur Seite und leistet gemeinsam mit ADRA Dänemark und der Europäischen Union lebensrettende Hilfe. Mit sauberem Trinkwasser, Hygieneartikeln und Notunterkünften helfen wir den Menschen, zu überleben. Mit Schulunterricht schenken wir Kindern feste Grundlagen für ihre weitere Bildung.

Wie hilft ADRA konkret?

ADRA ist im Nordwesten Syriens, in den Provinzen Idlib, Hama, Latakia und in den ländlichen Gebieten um Damaskus, aktiv. Einige diese Gebiete sind noch umkämpft und den Menschen mangelt es an allem. Mit sauberem Trinkwasser, Hygieneartikeln und Sanitäranlagen schützen wir ca. 100.000 Menschen davor, krank zu werden. Brunnen werden repariert und Wasserleitungen gelegt. Die Menschen erhalten je nach Bedarf Hilfsgüter wie Wasserkanister, Decken und Kleidung.

Kinder, die aufgrund des Konfliktes oder der COVID-19 Pandemie die Schule nicht regelmäßig besucht haben, erhalten Nachhilfe und Unterstützung, um am Unterricht problemlos wieder teilnehmen zu können. Kinder, die seit Jahren keine Schule mehr besuchen, lernen in Gruppen und auch durch Spielen, sich mit verschiedenen Fächern und Themen auseinanderzusetzen. Das Ziel ist es, ihre mittelfristige Rückkehr in eine Schule zu erleichtern. Lehrkräfte werden ausgebildet und begleiten die Kinder in dieser schwierigen Zeit mit psychosozialer Hilfe. ADRA konzentriert sich ebenfalls auf den Wiederaufbau beschädigter Schulen. Insgesamt erfahren 1.800 Kinder unsere Unterstützung.

Eine Gruppe Schulkinder und vier Erwachsene mit Mundschutz-Bedeckung in Syrien, halten den Daumen nach oben und grinsen in die Kamera
Schulkinder im Klassenraum einer syrischen Schule.

Leid lindern, langfristig helfen

Der Verlauf des Konfliktes ist schwer vorherzusagen. Die Sicherheitslage ändert sich täglich. Es ist möglich, dass mehr Menschen nach Syrien zurückkehren, wenn sich die Lage entspannt. Jedoch ist auch eine Zunahme der Gewalt möglich, mit der Folge, dass noch mehr Familien ihr Zuhause verlassen müssen. Wir bereiten uns auf alle möglichen Szenarien vor, um künftig Geflüchtete oder Heimkehrerinnen und Heimkehrer von Anfang an besser zu unterstützen. Notunterkünfte werden repariert oder neu installiert. Gleichzeitig werden Lebensmittel, Trinkwasser und Medikamente für 1.000 Personen vorsorglich gelagert, um schnell auf akute Bedürfnisse reagieren zu können.

Wir tun alles, um das Leid der Menschen in Syrien zu lindern. Ein besonderer Dank geht an unsere Spenderinnen und Spender!

Jetzt für Syrien spenden

20 Euro

 für ein Hygiene-Kit für ein Schulkind mit Händedesinfektionsmittel, mehreren Seifen, Zahnpasta und Zahnbürste  

90 Euro

für den Kauf eines Schreibtischs für ein Schulkind

120 Euro

für die Installation eines Wasserspeichers, um eine Familie mit Trinkwasser zu versorgen

Über Syrien

Syrien befindet sich seit 2011 in einem Bürgerkrieg. Die Zahl der Menschen, die auf humanitäre Hilfe angewiesen ist, wächst allmählich. Seit 2013 engagiert sich ADRA in Syrien mit verschiedenen Projekten, um die akuten Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen. Nachdem der Fokus auf der Sicherstellung von Lebensmitteln lag, wird in diesem Projekt das Augenmerk auf die Hygiene und Schulbildung gelegt.

Partner und Förderung

Dieses Projekt wird unterstützt von der Europäischen Union und dem ADRA-Netzwerk.

Europäische Union Logo
ADRA Deutschland e.V. primär Logo
Europäische Union Logo
ADRA Deutschland e.V. primär Logo

Teilen auf:

Helfen Sie Menschen in Not durch eine Spende. Gezielt können Sie Projekte und Kampagnen unterstützen.

Sie suchen ein Geschenk für jemanden? Wie wäre es mit einem Geschenk aus unserem ADRA-Spendenshop?

Weitere Projekte | ADRA Deutschland e.V.

Vier junge Schüler in Somalia mit ihren hellblauen Rucksäcken, sind auf dem Weg zur Schule.
Projekte

Bildung in Somalia lässt Träume wachsen

In den letzten Jahrzehnten konnte ADRA mit der Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender mehr als 50 Schulen in Somalia aus- und aufbauen. Der Bedarf ist groß, nur wenige Menschen können lesen oder schreiben. Die Analphabetenrate in Somalia liegt bei über 60 Prozent und ist damit eine der höchsten weltweit. › mehr dazu

Ein Bauer aus Laos sitzt der Hocke hinter seiner Ernte.
Projekte

Natur in Laos schonen und mehr ernten

Im Norden von Laos unterstützt ADRA 52 Bauernkooperativen mit modernen Anbaumethoden und hilft ihnen, eine umweltfreundliche Landwirtschaft zu betreiben. Das Ziel ist es, Wasser, Weideland und Wälder zu schonen und die Qualität der Ernteerträge zu steigern. Dafür werden Schulungen angeboten und Saatgut verteilt. › mehr dazu

Eine ADRA-Mitarbeiterin hilft einer Gruppe von Frauen mit Kindern in Afghanistan die Formulare für Lebensmittelpakete auszufüllen
Projekte

Lebensmittelpakete retten Menschenleben in Afghanistan

In Afghanistan häufen sich die Krisen. Ende Juni 2022 hat ein schweres Erdbeben den Osten des Landes erschüttert. Den Menschen fehlt es an Wasser, Nahrung und sicheren Unterkünften. Als Reaktion auf die Not unterstützt ADRA bedürftige Familien mit Lebensmittelpaketen im Rahmen eines dreimonatigen Projekts. › mehr dazu

Skip to content