Aktuelles

Simbabwe

Große Dürre durch El Niño – ADRA hilft in Simbabwe

Das Wetterphänomen El Niño sorgt in vielen Ländern Afrikas für Hungersnöte und auch Überschwemmungen. Auf große Dürre folgen schwere Regenfälle. Millionen Menschen sind aufgrund der starken Klimaschwankungen von Hungersnöten betroffen – so auch die Menschen in Simbabwe. ADRA unterstützt die Bewohner des Landes und stärkt ihre Widerstandsfähigkeit gegen klimatische Schwankungen.

weiterlesen

Im Fokus

ADRA unterstützt Opfer der Ukrainekrise

Seit Beginn der Ukrainekrise hat der Konflikt bereits über 8.500 Todesopfer gefordert und mehr als 2,4 Millionen haben nach Angaben des ukrainischen Sozialministeriums ihre Heimat verlassen. Gabriel Schönfeld, Soforthilfekoordinator bei ADRA Deutschland, erzählt, wie ADRA die Betroffenen auf dem Weg zurück in den Alltag unterstützt.

weiterlesen

Nachrichten

Themenwoche im ZDF: Jedes Kamel kennt ADRA

Das pazifische Klimaphänomen El Niño hat die Dürre zurück nach Afrika gebracht. In dieser Woche berichtet das ZDF vom ZDFmorgenmagazin über das mittagsmagazin bis zu heute und heute-journal über die Folgen der anhaltenden Trockenheit. Beleuchtet werden erste Maßnahmen verschiedener Organisationen. Für ADRA spricht Frank Brenda.

weiterlesen