Schüler des Max-Planck-Gymnasium übergeben eine Spende

Max-Planck-Gymnasium spendet 2.000 Euro für Schule in Äthiopien

Max-Planck-Gymnasium spendet 2.000 Euro für Schule in Äthiopien

Weiterstadt, den 14.01.2022.

Die Schülerfirma ‚Be leaf‘ des Max-Planck-Gymnasiums geht zurück auf das internationale ErasmusPlus-Projekt der Europäischen Union. Die Schülerinnen und Schüler entwerfen und vertreiben nachhaltige Produkte in Groß-Umstadt und auf nationaler Ebene. Zur Produktpalette gehören wiederverwendbare Kaffeebecher, Bienenwachstücher und Seedbombs. Ziel der Schülerinnen und Schuler ist es, so viele Menschen wie möglich in jeder Altersgruppe für ihre Produkte zu begeistern. Mit jedem Kauf werden Ressourcen gespart und der Umwelt etwas Gutes getan. Der Gewinn aus der Schülerfirma wird für einen guten Zweck gespendet.

Empfänger der Spende ist die Mekele Adventist School in Äthiopien. ADRA Deutschland nimmt die Spende in Höhe von 2.000 Euro entgegen und leitet sie in das ostafrikanische Land weiter. Die Schule in Mekele wurde 1968 gegründet und hat maßgeblich zur Schulausbildung der Schülerinnen und Schüler in der Region beigetragen. Dank engagierter Lehrerinnen und Lehrer konnte der Schulbetrieb immer weiter ausgebaut werden. Doch es fehlen moderne Unterrichtsmaterialien, insbesondere Laborausstattung für naturwissenschaftlichen Unterricht und Mobiliar.

ADRA ist seit vielen Jahren Partner der Mekele Adventist School, um angemessene Schulplätze für die Kinder und Jugendliche in der Schule zu schaffen und um den Unterricht qualitativ zu verbessern.

„Wir danken den Schülerinnen und Schülern des Max-Planck-Gymnasiums von ganzem Herzen für die Unterstützung der Schule in Mekele. Mit ihrer Unterstützung werden wir die Schule renovieren, den Neubau fertigstellen und neue Lernmaterialien anschaffen. Der Bedarf an Schulplätzen ist riesig, insbesondere für High School-Schüler aus einkommensschwachen Familien fehlen entsprechende Bildungsmöglichkeiten“, kommentiert Christian Molke die Lage in Äthiopien.

Teilen auf:

Teilen auf:

Pressekontakt ADRA Deutschland e.V.

Ein freundlicher ADRA-Mitarbeiter im blauen Anzug

Matthias Münz

Referent Öffentlichkeitsarbeit

Wenn Sie regelmäßig aktuelle Presseinformationen von uns per E-Mail erhalten möchten, nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf.
Schreiben Sie uns an [email protected] oder melden Sie sich über das untenstehende Formular an. 

Weitere Pressemitteilungen

Tobias Kurzmaier, Dr. Bogdan Balasynovych, Christian Molke (v.l.) im Rahmen der Übergabe am 02.06.2022 in Meckenbeuren. „Jeder Tag zählt, um Menschenleben zu retten.
Presse

Zwei mobile Computertomographen in Kiew eingetroffen!

Am 02.06.2022 übergab Christian Molke, Vorsitzender des Vorstands von ADRA Deutschland e.V. und Vorsitzender des Aufsichtsrates von Aktion Deutschland Hilft e.V. zwei mobile „CT-Shelter“ an die Stadt Kiew, vertreten durch Staatssekretär a.D. Dr. Bogdan Balasynovych. › mehr dazu

Eine ehrenamtliche Helferin der Landessammlung in einer grünen ADRA-Weste mitten auf einer Straße, auf der Zelte für Geflüchtete aufgebaut wurden
Presse

100 Tage Krieg in der Ukraine – Hinter jeder Zahl steckt ein Schicksal

In der Ukraine herrscht nun schon seit 100 Tagen ein furchtbarer Krieg. Seit Tag 1 hilft ADRA bei der Versorgung der Zivilgesellschaft und organisiert Evakuierungen. An den ukrainischen Grenzen in Polen, der Tschechischen Republik, Rumänien, Ungarn und der Slowakei nimmt ADRA die geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer auf und organisiert Weitertransporte. › mehr dazu

Skip to content