Ein junge und ein Mädchen packen gemeinsam KHK Pakete aus, welche aus Süßigkeiten, Spielzeuge, Kuscheltiere und Klamotten bestehen
  • Startseite
  • Presse
  • „Aktion Kinder helfen Kindern!“: Große Beteiligung auch im Jahr der Pandemie

Gemeinsame Erklärung von 30 im Jemen tätigen Nichtregierungsorganisationen

„Aktion Kinder helfen Kindern!“: Große Beteiligung auch im Jahr der Pandemie

  • Startseite
  • Presse
  • „Aktion Kinder helfen Kindern!“: Große Beteiligung auch im Jahr der Pandemie

„Aktion Kinder helfen Kindern!“: Große Beteiligung auch im Jahr der Pandemie

Die „Aktion Kinder helfen Kindern!“ fand in diesem Jahr trotz globaler Pandemie statt. Zwar mussten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer flexibel auf die Corona-Kontakteinschränkungen reagieren, der Empathie für bedürftige und benachteiligte Kinder hat dies aber nicht geschadet. ADRA dankt den kleinen und großen Spender*innen.

Weiterstadt, den 11.12.2020.

„Gestern ging der letzte LKW mit Weihnachtspäckchen auf die Reise. Insgesamt haben die Sammler*innen 26.942 Päckchen gesammelt und damit alle Erwartungen übertroffen. Wir danken ihnen von ganzem Herzen für ihre Großzügigkeit“, sagt Christian Molke, geschäftsführender Vorstand ADRA Deutschland e.V., angesichts des überwältigenden Engagements.

In diesem Jahr liegt die Summe der gesammelten Päckchen unter dem Niveau des Vorjahres. Durch die Corona-Pandemie konnten einige Stadtteil- und Gemeindefeste nicht wie gewohnt stattfinden. Auch mussten sich einige Kindergärten und Schulen aus der Sammlung zurückziehen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben jedoch mit viel Engagement und Eigeninitiative kompensiert, was nur möglich war.

„Die Menschen waren froh, etwas Positives zu tun: Päckchen für bedürftige Kinder packen! In den Schulen hatten wir gar nicht damit gerechnet, aber es hieß oft, ‚wegen und trotz Corona machen wir mit! Toll, dass es stattfindet.‘‘
Statement aus Norddeutschland

Parallel dazu haben die Mitarbeiter*innen der ADRA-Zentrale die Transporte in die Zielländer geplant und dabei das Infektionsgeschehen im Auge behalten.

„Während wir nach Möglichkeiten suchten, wie wir die Aktion im Jahr der globalen Pandemie durchführen können, haben Kinder, Eltern und Freunde unermüdlich gesammelt. Es ist uns gelungen, fast alle Zielländer zu erreichen und freuen uns über jedes Paket, dass wir ausliefern können. Denn jedes Paket steht für ein Lächeln auf dem Gesicht eines Kindes“, so Michael Weller, kommissarischer Leiter der Aktion.

Jetzt Spenden

Zur Finanzierung der humanitären Arbeit ist ADRA auf Spenden angewiesen. Jede Unterstützung macht einen Unterschied für die Menschen in Not. Bitte spenden Sie an ADRA Deutschland e.V.

Direkt online Spenden unter dem Stichwort „Hunger

Unser Spendenkonto:

ADRA Deutschland e.V.

IBAN: DE87 6602 0500 0007 7040 00

Stichwort: Hunger

Teilen auf:

Teilen auf:

Pressekontakt ADRA Deutschland e.V.

ADRA_Matthias-Münz

Matthias Münz

Referent Öffentlichkeitsarbeit

Wenn Sie regelmäßig aktuelle Presseinformationen von uns per E-Mail erhalten möchten, nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf.
Schreiben Sie uns an [email protected] oder melden Sie sich über das untenstehende Formular an. 

Weitere Pressemitteilungen

Landwirtschaft in Vietnam, drei Menschen begehen ein Feld
Presse

ADRA auf dem Weg zur Klimaneutralität

Im August 2019 startete ADRA Deutschland e.V. gemeinsam mit drei weiteren Länderbüros ein Pilotprojekt zur Emissionsreduzierung. Zunächst wurde der Ausstoß an Treibhausgasen ermittelt und ein Leitfaden zur Co2-Reduzierung erarbeitet. › mehr dazu

Skip to content