Nachrichten

Immer aktuell informiert: Auf welchen Veranstaltungen war ADRA vertreten, welchen neuen Themen der Entwicklungszusammenarbeit nimmt sich die Hilfsorganisation an oder welche neuen Hilfsprojekte wurden kürzlich gestartet? Im Bereich Nachrichten erfahren Sie, was es bei ADRA Deutschland Neues gibt.

27. Mai 2020

Wir brauchen Hilfe, denn wir haben alles verloren

In der Nacht vom 20. auf dem 21. Mai entwickelte sich im Golf von Bengalen ein schwerer Sturm zu einem gefährlichen Zyklon. Mit einer Windgeschwindigkeit von bis 160 Kilometer pro Stunde fegte der tropische Wirbelsturm über die indische Provinz Westbengalen und später dann über Bangladesch hinweg. Der starke Wind löste Überschwemmungen aus, die zusätzlich Schäden […]

weiterlesen ⧁
14. Mai 2020

Von Katastrophe zu Katastrophe

In Somalia müssen tausende Menschen vor Überschwemmungen fliehen. Im Distrikt Beledweyne – nahe zur äthiopischen Grenze – sind Flüsse über die Ufer getreten und haben ganze Dörfer und Felder überschwemmt. Je mehr sich das Wasser den Wohngebieten nähert, desto mehr Menschen begeben sich auf die Flucht. Mehr als 19.000 Familien haben bereits ihr Heim verlassen. […]

weiterlesen ⧁
12. Mai 2020

Weniger ist mehr! CO²-Reduzierung bei ADRA

Die Auswirkungen des Klimawandels halten ADRA in der Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit auf Trab. Wir sind da, um Menschen nach ei­ner Katastrophe zu helfen und sie gegen künftige Naturkatastrophen zu wappnen. Auch in Deutschland ist ADRA nicht untätig. Wir unternehmen alle Anstrengun­gen, um möglichst klimaneutral zu wirtschaften. So haben wir auf unserem Gebäu­de in Weiterstadt eine […]

weiterlesen ⧁
6. Mai 2020

Bong Lai lernt fleißig für ihre Kinder

Auf der ganzen Welt gibt es keine festere Bindung, als die zwischen einer Mutter und ihrem Kind. Eine Mutter nimmt die härtesten Leiden auf sich, damit es ihrer Familie gut geht, um ihre Kinder in die Schule zu schicken und ihnen eine gute Zukunft zu ermöglichen. Wir unterstützen Mütter wie die 26-jährige Bong Lai dabei. […]

weiterlesen ⧁
5. Mai 2020

Einladung zur Landessammlung

Nachdem wir Euch im letzte ADRAheute erklärt haben, was sich hinter der Landessammlung verbirgt, können wir heute über Ergebnisse berichten. Eine großartige Summe, die die Bildungsarbeit in Somalia weiterhin möglich macht. An alle Aktiven geht ein herzliches Dankeschön!

weiterlesen ⧁
29. April 2020

„In meinen 57 Jahren habe ich so etwas noch nie gesehen!“

Die Bäuerin Mwikali Nzoka (siehe Foto) lebt in Kenia. Sie gehört zu den Menschen, die durch die Heuschreckenplage alles verloren haben. „Alles begann am Nachmittag des 5. Februar 2020“, erzählt sie. „Es war ein Mittwoch. Mein Mann und ich saßen vor unserem Haus, nachdem wir den ganzen Morgen auf dem Bauernhof gearbeitet hatten. Plötzlich fiel […]

weiterlesen ⧁

Medizinische Produkte für die Elfenbeinküste

Kennt ihr die Support Africa gGmbH? Es handelt sich dabei um die jüngste Auskoppelung aus einer gemeinsamen Unternehmung von ADRA und dem Support Africa e.V. Ziel ist es, medizinische Produkte in entlegene Regionen der Welt zu bringen. Gerade in Corona-Zeiten wird die Unterversorgung schmerzhaft deutlich.

weiterlesen ⧁
23. April 2020

Vanuatus schweres Erwachen nach dem Wirbelsturm ‚Harold‘

Welche Folgen hat ein solcher Zyklon für die Menschen und die Natur? Wie sieht die Zeit nach der Katastrophe aus? Neuigkeiten aus den betroffenen Inseln sind uns von ADRA Vanuatu in den letzten Tagen gekommen. Am sechsten April traf ein tropischer Wirbelsturm mit voller Wucht den Inselstaat Vanuatu. Mit einer Windgeschwindigkeit von bis 215 Kilometer […]

weiterlesen ⧁
22. April 2020

Corona-Update Somalia

Wie soll sich ein Land, das seit 30 Jahren im Bürgerkrieg befindet, auf die Corona-Pandemie vorbereiten? Die islamistische al-Shabaab-Miliz kontrolliert viele Regionen im Land, das Gesundheitssystem ist privatisiert und die Quote an Analphabeten liegt bei über 40 Prozent. Riesige Herausforderungen für alle Beteiligten.  Als Folge des jahrzehntelangen Bürgerkriegs gibt es kein öffentliches Gesundheitswesen. Die Regierung verlässt sich auf die Bemühungen von NGOs bzw. […]

weiterlesen ⧁

Ukraine: Natalia hat ihre Angst überwunden

Natalia* gehört zu Hochrisikogruppe qua Alter. Sie ist 72 Jahre und lebt in der Nähe der Frontlinie auf ukrainischer Seite. Wie viele Menschen auch ist Natalia höchst verunsichert über die Corona-Pandemie. Sie hat Angst und schließt sich in der Wohnung ein. Sie nimmt keine Medikamente mehr und will noch nicht einmal die Lebensmittel annehmen, die […]

weiterlesen ⧁

Tag der Erneuerbaren Energien: Entwicklung geht auch nachhaltig

Der Tag der Erneuerbaren Energien findet bundesweit vom 24. bis 26. April 2020 als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986 statt. Da ist es eine Kuriosität, dass im Vorfeld des diesjährigen Tags verheerende Brände im Wald von Tschernobyl toben. Zwar ist die Reaktorruine nicht mehr direkt bedroht, von dem Waldbrand geht […]

weiterlesen ⧁
17. April 2020

Neuer Ebola-Fall in der Demokratischen Republik Kongo

Während das Corona-Virus die Welt in Atem hält, haben die Menschen in der Demokratischen Republik (DR) Kongo gleich drei tödliche Herausforderungen zu meistern: ein neuer Fall von Ebola, die Ausläufer einer Masern-Epidemie und jüngst auch das Corona-Virus. Die Hoffnung auf ein Ende der zehnten Epidemie war groß. Am 6. März wurde laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) die […]

weiterlesen ⧁
← Neuere Beiträge Ältere Beiträge →

Spendenkonto

SWIFT/BIC:

BFSWDE33KRL

IBAN:

DE87 6602 0500 0007 7040 00

Bank für Sozialwirtschaft