Schaut mit uns zurück, was wir 2020 erreicht haben

Das Jahr 2020 mit allen seinen nie gekannten Herausforderungen liegt hinter uns. Es war wahrlich kein einfaches Jahr. Die Corona-Pandemie hat einige unserer Gewohnheiten verändert und wichtige Fragen des Lebens neu gestellt. Im vergangenen Jahr ereigneten sich weltweit auch andere Katastrophen, die das Leben hunderttausender Menschen erschütterten.  Als Hilfsorganisation setzte sich ADRA unermüdlich für die […]

Im Angesicht der Katastrophen

Krieg, Erdbeben, Überschwemungen oder Explosionen inmitten einer Stadt – eine Katastrophe wirkt lange bei den betroffenen Menschen nach. Für etliche findet die Verarbeitung auch nach vielen Jahren noch kein Ende. Unschuldige haben ihr Zuhause verloren, ihr Hab und Gut und oftmals auch geliebte Menschen. In einer Welt, die zusehends aus den Fugen gerät, können wir dankbar sein für alles, was Bestand hat.

Nach der Katastrophe folgt der langwierige Wiederaufbau

Am 4. August 2020 hat die gewaltige Explosion im Hafen von Beirut eine ganze Stadt und deren Einwohner erschüttert. An diesem Tag hat sich das Leben vieler Menschen für immer verändert. Die Detonation hat große Schäden verursacht, weite Teile des Hafens sowie der umliegenden Stadtgebiete sind verwüstet. Den neuesten Berichten zufolge sind mehr als 170 […]

Ein Land versinkt im Chaos

Dienstag, der 4. August wird im Kollektivbewusstsein der libanesischen Bevölkerung als Tag der Katastrophe eingehen. An diesem Tag wurden kleine Explosionen im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut gemeldet. Kurz darauf folgte eine gewaltige Detonation, die große Teile des Hafens zerstörte und umliegende Stadtgebiete verwüstete. Der Grund für die Katastrophe ist noch unklar.

Bildung sprengt Ketten

Bildung und Ausbildung sind für die Zukunft jedes Menschen sowie der Gesellschaft richtungsweisend. Im Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist das Recht auf Bildung für jeden Menschen festgeschrieben. Deswegen setzt sich ADRA weltweit dafür ein, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zur Schule gehen und eine Ausbildung machen können, wie diese Beispiele aus Thailand, Kenia und Libanon zeigen.