Weltkindertag – Kinder freuen sich!

Am 20. September ist Weltkindertag! An diesem Tag werden alle Kinder deutschlandweit mit Festen und Veranstaltungen geehrt. Jedes Jahr finden an diesem besonderen Tag zahlreiche Kinder- und Familienfeste statt. Warum gibt es einen Weltkindertag, wann und wozu würde er eingeführt? Welchen Einfluss hat Corona auf den diesjährigen Weltkindertag? Antworten auf diese Fragen findet ihr in dem nachfolgenden Beitrag.

Vor mehr als 60 Jahren empfahl die Vollversammlung der Vereinten Nationen einen offiziellen Tag für Kinder einzuführen. Dieser Tag wird in über 145 Länder gefeiert, um auf die Rechte und Bedürfnisse der Kinder weltweit aufmerksam zu machen. In Deutschland wird der Weltkindertag am 20. September jedes Jahres zelebriert.

Eigentlich sollte jeder Tag ein Fest für die Kinder sein: Sie sind unsere Gegenwart und unsere Zukunft. Sie zu schützen und zu respektieren bedeutet in eine gute Zukunft zu investieren. Leider genießen nicht alle Kinder denselben Lebensstandard. Wer im reicheren Norden oder im ärmeren Süden auf die Welt kommt, hat Vor- oder Nachteile, die sein Leben im positiveren oder im negativeren Sinne prägen werden. Insbesondere der Zugang zu Bildung und allgemein zu lebenswichtigen Ressourcen wie Trinkwasser oder Lebensmittel ist rund um die Weltkugel ungleich verteilt. Diese Tatsache ist umso empörend, als soziale und ökonomische Ungleichheiten die Chance auf eine gute Bildung verringern. Aber auch in den Industrienationen sind sozioökonomische Ungleichheiten zwischen den Kindern nicht zu verneinen. Chancengleichheit in jedem Alter wird bei ADRA großgeschrieben. In unterschiedlichen Ländern wird die Bildung von benachteiligten Kindern und Familien deshalb besonders gefördert. Seit 28 Jahren ist ADRA beispielsweise ein wichtiger Akteur im Aufbau des somalischen Bildungssystems. In Myanmar werden Schulen gebaut und Lehrkräfte ausgebildet, um mehr Kinder zu unterrichten. In Osteuropa engagiert sich ADRA an der Seite junger Romafamilien, um ihre soziale Integration zu fördern.

Kinder und Jugendliche haben Bedürfnisse, die wenn sie wahrgenommen werden, zu ihrem besseren Wohlbefinden führen. Deshalb finden jährlich zahlreiche Kinder- und Familienfeste deutschlandweit zu Ehren der Kinder statt. Die besondere Situation unter der Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass viele Feste dieses Jahr abgesagt werden mussten. Das heißt jedoch nicht, dass der Weltkindertag in Deutschland nicht gefeiert wird! Viele Kommunen, gemeinsam mit UNICEF Deutschland, haben sich für kleinere Veranstaltungen oder alternativ Lösungen entschieden. Der Stimme der Kinder wird Gehör geschenkt!

Auch die Aktion „Kinder helfen Kindern“ von ADRA findet dieses Jahr zum 21. Mal wieder statt. Am 20. September startet die Aktion. Kinder in ganz Deutschland bereiten Weihnachtspakete für benachteiligte Kinder aus Osteuropa vor. Anschließend werden sie in die Zielländer verschickt. Die Kinder freuen sich über die ADRA Pakete aus Deutschland. Sie wissen, dass sie nicht alleine sind.

Helfen Sie uns, den Kindern eine Freude zu machen und für eine gerechte Zukunft zu sorgen! >> zum Spendenformular