Tage zu Ehren des Ehrenamtes

Gleich zweimal im Dezember wird der wertvollen Arbeit des Ehrenamtes gedacht. Am 2. Dezember wird der Tag des Ehrenamtes in Deutschland begangen. An diesem Tag wird auch der Bundesverdienstorden verliehen. Der internationale Welttag des Ehrenamtes am 5. Dezember wurde 1985 von der UN erklärt.

Weltweit engagieren sich 140 Millionen Menschen freiwillig für etwas, was ihnen am Herzen liegt. Die Gedenktage des Ehrenamtes zeigen Respekt und Anerkennung dieser wichtigen Arbeit, die für einen guten Zweck getan wird. Ehrenamt und Freiwilligenarbeit hängen eng zusammen, man findet sie in allen Kulturen. Freiwillige investieren ihre Zeit, ihr Wissen und ihre körperliche Kraft für andere Menschen oder für etwas, was ihnen wichtig ist.

Persönlicher Einsatz ist in unterschiedlichen Bereichen möglich: Armutsbekämpfung, Bildung, Senioren- und Kinderarbeit, Menschenrechte, Umwelt- und Klimaschutz, Gesundheit, Gerechtigkeit, Frieden, fairer Handel u.v.m. Ehrenamtlicher Einsatz kann national und auch international geleistet werden. Auch kurzfristiges Engagement in zeitlich begrenzten Projekten ist sinn- und wertvoll. Ohne Ehrenamt wäre unsere Gesellschaft um vieles ärmer, es fördert den sozialen Zusammenhalt und das Funktionieren des Gemeinwesens.

Auch für ADRA Deutschland gibt es viele Freiwillige und Ehrenamtliche, die sich in den unterschiedlichsten Bereichen engagieren. Manche schon über viele Jahre. Herzlichen Dank an alle für diesen wertvollen Einsatz!