ADRA-Tag Heilbronn: Ein Erfahrungsbericht

Im Rahmen eines ADRA-Tages informiert ADRA regelmäßig über die Arbeitsfelder in der Nothilfe und Entwicklungszusammenarbeit, über die Freiwilligendienste, die Paket-„Aktion Kinder helfen Kindern!“, die ADRAshops und vieles mehr. Der nachfolgende Bericht schildert die Eindrücke von Natasha van der Plas, die ein Freiwilliges Soziales Jahr bei ADRA Deutschland e.V. absolviert.

Am 23.06.2018 fand ein ADRA-Tag in der Adventgemeinde Heilbronn mit rund 100 Gästen statt. Mit einem Missionsbericht von der Freiwilligen Natasha van der Plas, die von ihrer 6-monatigen Erfahrung im Ausland berichtete, wurde gezielt Bezug auf das zentrale Thema Nachhaltigkeit genommen. Durch den Einsatz in einer völlig neuen Umgebung habe sie nicht nur viele Erfahrungen mit nach Hause nehmen können, sondern sich auch ihr allgemeines Weltbild geändert. Auch ihr Bewusstsein, wie wichtig das nachhaltige Leben für die Umwelt letztendlich ist, sei stark gestiegen, berichtete van der Plas. In der Predigt der Abteilungsleiterin Entwicklungspolitische Bildung, Anja Emrich, wurde der Vergleich zum „Tempel Gottes“ gemacht und auf die Natur übertragen. Wir Menschen sollten nicht nur auf unseren Körper gut Acht geben, sondern auch auf die Natur. Beides sei in Betracht dessen eine uns gegebene Schöpfung, der wir mit Vorsicht begegnen sollten. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Pause gab es dann einen tieferen Einstieg in die Arbeit von ADRA, wobei Bezug auf die vielseitigen Bereiche von ADRA genommen, aber auch vor allem die „Aktion Kinder helfen Kindern!“ angesprochen wurde. Im Rahmen des Vortrags, der auch vereinzelte Fragen erlaubte, stellte Anja Emrich insbesondere das Grundkonzept von ADRA hervor und brachte es in Verbindung zu nachhaltigerem Leben innerhalb unserer Gesellschaft. Daran knüpfen ebenfalls die ADRAshops an, die gebrauchte und gut erhaltene Waren anbieten. Dementsprechend beinhaltet die Arbeit von ADRA nicht nur eine breitgefächerte Auswahl an Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe, sondern will auch persönlich ansprechen und zu einem nachhaltigeren Konsum auffordern.

 

>> Weitere Informationen zu den ADRA-Tagen gibt es unter info(at)adra.de.