Stärkung der Zivilgesellschaft bei der Förderung der integrativen Entwicklung

Dieses Projekt auf den Fidschi-Inseln hat ADRA initiiert, um zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Registrierung zu unterstützen und auf einer der Inseln eine Netzwerkplattform zu etablieren. Diese dient dazu, die Rolle von zivilgesellschaftlichen Organisationen zu stärken.

Auf den Fidschi-Inseln haben zivilgesellschaftliche Organisationen einen schweren Stand. Sie verfügen über zu wenig Kapazitäten oder haben zu wenig ausgebildetes Personal. Beides ist jedoch wichtig, um sich auf lokaler und nationaler Ebene mit zivilgesellschaftlich relevanten Themen und Anliegen auseinanderzusetzen und diese an die Regierung zu tragen. ADRA hat ein Projekt initiiert, um zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Registrierung zu unterstützen und auf der Insel Vanua Levu eine Netzwerkplattform für solche Organisationen zu etablieren. Die Organisationen und deren Akteure werden in den Bereichen Finanzmanagement, Vernetzung und Partizipation gestärkt. Zusätzlich wird die Einbindung der Gemeinschaft in den Dialog mit politischen Akteuren verbessert. Dies geschieht mitunter in Form von Schulungen und Workshops, Einrichtung von Ausschüssen.

Projektlaufzeit: 01.01.2018 – 31.12.2020

Dieses Projekt wird gefördert durch