Nachrichten

Immer aktuell informiert: Auf welchen Veranstaltungen war ADRA vertreten, welchen neuen Themen der Entwicklungszusammenarbeit nimmt sich die Hilfsorganisation an oder welche neuen Hilfsprojekte wurden kürzlich gestartet? Im Bereich Nachrichten erfahren Sie, was es bei ADRA Deutschland Neues gibt.

Zukunft sichern durch Ausbildungsangebote in Thailand
15. Juli 2019

Zukunft sichern durch Ausbildungsangebote in Thailand

Ohne Ausbildung ist ein selbstbestimmtes Leben kaum möglich. Viele Flüchtlinge aus Myanmar sind deshalb gezwungen, in thailändischen Flüchtlings-Camps zu leben. ADRA fördert dort Bildungsangebote und somit ein selbstständiges Leben und die Rückkehr in ihre Heimat.

weiterlesen ⧁
Support Africa
10. Juli 2019

ADRA ist Gesellschafter der Support Afrika gGmbH

ADRA Deutschland e.V. intensiviert die Zusammenarbeit mit der Support Afrika gGmbH und wird Gesellschafter. Gleichzeitig rückt Support Afrika auch räumlich an ADRA heran und zieht von Nassau/Lahn an den Deutschlandsitz von ADRA nach Weiterstadt.

weiterlesen ⧁
Stärkung junger Roma-Familien durch Ausbildungsangebote
9. Juli 2019

Stärkung junger Roma-Familien in Serbien

Viele Roma-Familien werden in Serbien ausgegrenzt. ADRA unterstützt diese Familien mit Bildungsangeboten, um die Chancen auf Integration in die Gesellschaft zu erhöhen.

weiterlesen ⧁
ADrA auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund
28. Juni 2019

Danke, Dortmund!

Der 37. Evangelische Kirchentag ist zu Ende. Vielen Dank unseren Besuchern für das Interesse an der Arbeit von ADRA und für die guten Gespräche.

weiterlesen ⧁
13. Juni 2019

Besuchen Sie uns auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund!

„Was für ein Vertrauen!“ Dieser Bibelvers aus 2. Könige 18,19 ist das Motto des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages, der in den Dortmunder Westfalenhallen stattfindet. Besuchen Sie uns in Halle 4 am Stand 4-D34 und kommen Sie mit uns ins Gespräch!

weiterlesen ⧁
Wenn Heimat verschwindet durch Vertreibung
1. Juni 2019

Wenn die Heimat verschwindet… durch Vertreibung

„Ich bin wie ein Baum, der ohne Wurzeln leben muss!“ Keynan ist 28 Jahre alt und in einem kleinen Dorf im Süden Somalias zuhause. Seine Heimat hat er seit fünf Jahren nicht mehr gesehen. Bürgerkrieg, religiöser Extremismus mit wiederkehrenden Anschlägen und Gewalt versetzten Keynan in Angst und Schrecken.

weiterlesen ⧁
Frank Brenda von ADRA Deutschland
31. Mai 2019

Das Evangelium mit Taten verkündigen

Ende April verließ Frank Brenda ADRA Deutschland e.V. in Richtung (Un)Ruhestand. Zum Abschied führte die Redaktion von ADRAheute ein Interview mit Frank.

weiterlesen ⧁
ADRA bekennt sich zum Grundgesetz
23. Mai 2019

Herzlichen Glückwunsch, Grundgesetz

Vor 70 Jahren, am 23. Mai 1949, verabschiedete der Parlamentarische Rat das Grundgesetz. Nach nur acht Monaten Beratung einigten sich 61 Männer und vier Frauen auf eine Verfassung für Deutschland. Was zunächst als Provisorium gedacht war, hat sich bewährt und wurde zu einer dauerhaften Institution.

weiterlesen ⧁
ADRA bildet Solartechniker aus
22. Mai 2019

GREEN ENERGY IN ÄTHIOPIEN: ADRA ist federführend im staatlichen Solar-Ausbildungssektor

Äthiopisches Energieministerium, Bildungsministerium und ADRA arbeiten bei der Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit durch Ausbildung im Bereich Erneuerbaren Energien Hand in Hand.

weiterlesen ⧁
Internationaler Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln
21. Mai 2019

Internationaler Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln

Nach Angaben der World Health Organization (WHO) leiden rund zwei Millionen Frauen weltweit unter Geburtsfisteln, weil sie keine angemessene medizinische Hilfe bei der Geburt ihrer Kinder erhalten. Um für diese Krankheit ein Bewusstsein zu schaffen, findet am 23. Mai der jährliche internationale Tag zur Beendigung von Geburtsfisteln statt. Ins Leben gerufen wurde er 2014 von den Vereinten Nationen.

weiterlesen ⧁
Zyklon Mosambik - Im Auge des Sturms
16. Mai 2019

Im Auge des Sturms

Es gab eine Zeit, da wussten die Menschen in den betroffenen Gebieten am Indischen Ozean, wann ein Zyklon, ein Wirbelsturm, zu erwarten war und konnten sich dagegen einigermaßen wappnen. Heute ist das anders! Durch den Klimawandel, genauer gesagt durch die Erderwärmung, tauchen Zyklone wie Idai und Kenneth zu Zeiten auf, die die Bevölkerung überraschen. Die Folge sind unzählige Opfer, zerstörte Häuser und Ernten. ADRA setzt sich für die Menschen ein, die durch Naturkatastrophen betroffen sind.

weiterlesen ⧁
Yemen -der kleine Moteeb
8. Mai 2019

Der kleine Moteeb darf nicht sterben

Der Bürgerkrieg im Jemen bedroht immer mehr die Ärmsten der Armen. Die immer stärker werdende humanitäre Krise führt zu Mangelernährung aufgrund fehlender Lebensmittel, fehlender Infrastruktur und Gesundheitsleistungen und unzureichenden Wasser- und Sanitärbedingungen. Seuchen und der Ausbruch von schweren Krankheiten, die häufig sogar tödlich enden, sind deren Folge.

weiterlesen ⧁
Ältere Beiträge →

Spendenkonto

SWIFT/BIC:

BFSWDE33KRL

IBAN:

DE87 6602 0500 0007 7040 00

Bank für Sozialwirtschaft