Medizinische Produkte für die Elfenbeinküste

Kennt ihr die Support Africa gGmbH? Es handelt sich dabei um die jüngste Auskoppelung aus einer gemeinsamen Unternehmung von ADRA und dem Support Africa e.V. Ziel ist es, medizinische Produkte in entlegene Regionen der Welt zu bringen. Gerade in Corona-Zeiten wird die Unterversorgung schmerzhaft deutlich.

Am Dienstag nach Ostern gingen zwei Schiffscontainer mit Betten, Liegen und allem, was im Krankenhaus benötigt wird, auf die Reise nach Abidjan, der Hauptstadt der Elfenbeinküste. Von dort aus werden die Gerätschaften durch unser ADRA-Büro dorthin gebracht, wo sie am dringendsten benötigt werden.

© Foto ADRA Cote d’Ivoire

Das Gesundheitssystem der Elfenbeinküste ist, wie so viele auf dem afrikanischen Kontinent, nur bedingt vorbereitet auf eine Pandemie. Die Arbeit von ADRA Elfenbeinküste und Support Africa gGmbH ist als langfristige Partnerschaft angelegt. In Deutschland akquirieren wir medizinisches Gerät, das in den Krankenhäusern und Gesundheitsstationen der Elfenbeinküsten hilft, Menschenleben zu retten.

Bislang gibt es 1.150 bestätigte Fälle von Covid-19 und 14 Todesopfer zu beklagen. Mit der Unterstützung von Support Africa wird das medizinische Niveau des Landes angehoben. 

Unterstützen Sie die Arbeit von ADRA im Bereich Gesundheit mit Ihrer Spende >> zum Spendenformular