Laos: Ausbau der Ernährungssicherheit und Widerstandskraft

Ist die Nahrungssicherheit in Städten und zentralgelegenen Dörfern in Laos im Wesentlichen gut ausgebildet, sind die Nahrungsmittel und Erwerbsmöglichkeiten in den entferntesten Bergdörfern sehr eingeschränkt.

ADRA setzt sich in enger Zusammenarbeit mit der laotischen Regierung in der Provinz Phoukoud ein, die dort lebende Bevölkerung zu schulen, die natürlichen Ressourcen so zu nutzen, dass eine klimaresiliente Landwirtschaft und verbesserte Lebensgrundlagen geschaffen werden. In Trainings wird erarbeitet, wie die laotischen Kleinbauern mithilfe von Nutzgärten und Gewächshäusern den Gemüseanbau intensivieren. Ebenso werden die Gemeinden in effizienterer Viehhaltung sowie Fisch- und Entenzucht geschult. Eine zusätzliche Förderung erhalten frauengeführte Haushalte und Haushalte von Menschen mit Behinderungen, um ihre gesellschaftliche Rolle zu verbessern und eine soziale Vielfalt entstehen zu lassen.
>> zum Spendenformular

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).