Jemen: Die Story von Mayram & Myla ❤️

Im März 2015 begann die militärische Eskalation im Jemen, die bis heute andauert. Es kämpfen Regierungstruppen gegen Huthi-Rebellen. Die Regierungstruppen werden unterstützt von Saudi-Arabien, die Huthi-Rebellen durch den Iran.

Der Jemen-Krieg ist auch ein Stellvertreterkrieg zwischen dem Königreich Saudi-Arabiem und dem Iran, ausgetragen auf dem Rücken der Zivilbevölkerung.

Hilfslieferungen kommen nur schwer ins Land.
Saudi-Arabien hat den Jemen nahezu komplett abgeriegelt. Die Folge ist die größte humanitäre Krise unserer Zeit, ohne größere Berichterstattung. Der Kriegsausbruch jährt sich am 26. März zum fünften Mal.

Du kannst im Jemen wirklich etwas bewegen!
Deine Spende kommt an!

Es gibt auch Hoffnung in all dem Leid. Wir möchten euch mit den Geschichten von Mayram und Myla zeigen, dass die Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe im Jemen fortbestehen – zumindest solange wir das Leid der Menschen im Jemen nicht vergessen.

Seit sieben Jahren organisiert ADRA Deutschland Gesundheitsdienstleistungen für fast eine halbe Millionen Menschen. Auch Dank deiner Unterstützung können wir Schwangere, Mütter, Kleinkinder und Neugeborene bei Krankheiten und Unterernährung behandeln. Bisher konnten wir über 9.000 Babys und Kleinkinder retten.
Mayram und Myla sind zwei von ihnen.