Im Fokus

In diesem Bereich stellen wir besondere Themen aus unserer Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe in den Fokus.

26. März 2020

Covid-19 Update: Es trifft die Ärmsten zuerst

Als Katastrophenhilfeorganisation sind wir es gewohnt in extremen Situationen zu reagieren. Im „Normalfall“ findet die Katastrophe jedoch nicht zeitgleich auf der ganzen Welt statt. Doch mit Leidenschaft und Nächstenliebe schafft es ADRA den Menschen in der Krise beizustehen. Wir geben euch hier regelmäßige Updates über unsere Arbeit.

weiterlesen ⧁
23. März 2020

Freundschaft zwischen Völkern – „Aktion Kinder helfen Kindern!“ macht es möglich

Die 20. „Aktion Kinder helfen Kindern!“ war ein großer Erfolg. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Paketmenge um mehr als 600 Pakete an und knackte die Marke von 35.000 Paketen. ADRA-Kollegen aller Zielländer bedanken sich herzlich im Namen der Kinder und ihrer Angehörigen.

weiterlesen ⧁
12. März 2020

Die Erde ist unsere Umwelt

Crescence lebt am Rande des 400 Quadratkilometer großen Kibira Nationalparks im Nordwesten von Burundi. Der Nationalpark mit seinem großen Baumbestand ist Lebensraum vieler Säugetiere und über 200 Vogelarten. Burundi ist eines der dichtesten besiedelten Länder der Welt, aber gleichzeitig eines der kleinsten Länder Afrikas.

weiterlesen ⧁
9. März 2020

Kambodscha – Mit Vielfalt die Ernährungssituation verbessern

Das südostasiatische Land wurde durch die Roten Khmer, die das Land von 1975 bis 1979 totalitär regierten, in seinen Grundfesten erschüttert. Nach Schätzungen sind den Roten Khmer 1,7 bis 2,2 Millionen Menschen zum Opfer gefallen. Zu den Opfern zählten auch Lehrerinnen und Lehrer und beinahe die gesamte intellektuelle Elite des Landes. Die Bevölkerung lebt überwiegend von der Land- und Forstwirtschaft, doch Rodung und Überfischung gefährden die Ökosysteme und Lebensgrundlage der Menschen.

weiterlesen ⧁

Äthiopien – Existenzsicherung für nomadische Viehzüchter

Die Region Afar im Nordwesten Äthiopiens zählt zu einem der heißesten und trockensten Orten der Erde. Die Menschen in der schwach entwickelten Region leben von der Landwirtschaft und Viehzucht, größtenteils als nomadische Viehzüchter. Sie ziehen von Ort zu Ort, um Grasweiden für ihre Tiere zu finden. Doch immer häufiger bleibt der Niederschlag aus.

weiterlesen ⧁
26. Februar 2020

Jemen – der vergessene Krieg

Seit dem Jahr 2015 herrscht im Jemen ein blutiger Krieg, ausgetragen auf dem Rücken der Bevölkerung. Ein Krieg, der die Infrastruktur und die Verwaltung des Landes zerstört und noch immer viele Menschen vertreibt. Vier von fünf Menschen im Jemen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Mehr als die Hälfte aller Gesundheitseinrichtungen im Land funktioniert nicht mehr. Der Zugang zu Medikamenten ist kaum möglich.

weiterlesen ⧁
19. Februar 2020

Coronavirus 2019-nCoV: ADRA Deutschland steigt in die Unterstützung ein

ADRA ist dort im Einsatz, wo die Menschen unsere Hilfe benötigen. Als weltweit tätiges Netzwerk leisten wir im Katastrophenfall schnell Hilfe. Unsere Einsatzfälle beschränken sich nicht nur auf Wetterkatastrophen, auch Krankheiten bis hin zu Seuchen sind Teil der ADRA-Einsätze.

weiterlesen ⧁
18. Februar 2020

Eine drohende Katastrophe: Heuschreckenplage in Ostafrika

Die Heuschreckenplage betrifft Teile Asiens und Ostafrika. Besonders Somalia, Kenia und Äthiopien leiden unter dem zerstörerischen Befall durch Wüstenheuschrecken. Ganze Ernten werden ‚weggefressen‘, im wahrsten Sinne des Wortes.

weiterlesen ⧁
16. Februar 2020

Spendenlauf nach Darmstadt: ProjektZwanzig22

Die drei Sportler Frank, Marco und Philipp sind begeisterte Läufer. Gemeinsam haben sie das „ProjektZwanzig22“ ins Leben gerufen. Bis zum Jahr 2022 wollen sie in jedem Jahr einen großen Benefizlauf absolvieren. In diesem Jahr zugunsten von ADRA Deutschland.

weiterlesen ⧁
5. Februar 2020

Nulltoleranz gegen Genitalverstümmelung

Die WHO geht von 200 Millionen Frauen und Mädchen aus, die weltweit beschnitten sind und lebenslang mit den Folgen leben müssen. Mit dem Internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung wird am 6. Februar auf diese grausame Menschenrechtsverletzung aufmerksam gemacht.

weiterlesen ⧁
27. Januar 2020

Mali: Klimatische Veränderungen gefährden die Existenzgrundlage

Der westafrikanische Binnenstaat Mali ist etwa dreieinhalbmal so groß wie Deutschland, rund 60 Prozent davon sind Wüstengebiete. Die Regenzeiten werden immer kürzer, landwirtschaftlich nutzbare Böden werden zunehmend ausgelaugt und verschwinden.

weiterlesen ⧁
13. Januar 2020

SOS MEDITERRANEE und ADRA Deutschland: Seenotrettung als humanitäres Gebot

Das Mittelmeer ist die gefährlichste Fluchtroute der Welt. Im Jahr 2019 sind mindestens 743 Menschen auf der Flucht über das zentrale Mittelmeer gestorben. Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer viel höher ist, da nicht jedes Unglück auf dem Mittelmeer entdeckt wird.

weiterlesen ⧁
Ältere Beiträge →

Spendenkonto

SWIFT/BIC:

BFSWDE33KRL

IBAN:

DE87 6602 0500 0007 7040 00

Bank für Sozialwirtschaft