Katastrophenvorsorge

Katastrophenvorsorge verhindert Leid, noch bevor es entsteht

Die Arbeit von ADRA ist vielseitig und dient den Menschen, die in ihrem Leben leider viel Leid erfahren müssen. Auf der Welt gibt es viele wiederkehrende Krisen, auf deren Entstehung und Bewältigung wir einen direkten Einfluss haben. Ein wichtiges Tool im Werkzeugkoffer von ADRA ist die Katastrophenvorsorge.

Katastrophen vorbeugen, Schäden mindern und Widerstandsfähiger Wiederaufbau

Teil der Vorsorge ist es, Katastrophen zu verhindern, bevor sie entstehen. Dazu arbeiten wir mit der lokalen Bevölkerung zusammen, zum Beispiel in Burundi. Dort renaturieren wir Waldgebiete, damit die Baumwurzeln den Boden gegen Erosion absichern. Wo es möglich ist, wollen wir den Katastrophen vorbeugen, damit es nicht zum Schlimmsten kommt.

Gerade Naturkatastrophen lassen sich schwer abwenden. Doch wir können Einfluss auf den Verlauf nehmen. Dort, wo Wirbelstürme oder Überschwemmungen das Leben der Menschen bedroht, wollen wir die Schäden zumindest minimieren. Auf Fidschi zum Beispiel stellen wir mit der örtlichen Gemeinschaft Notfallpläne auf, legen krisensichere Vorräte an und stellen Erste-Hilfe-Koffer zur Verfügung. Aber auch in Deutschland kam es in den vergangenen Jahren mehrfach zu Überschwemmungen, deren Ausmaß die Menschen vor Ort bis heute beschäftigt, so auch die Flut 2021 im Ahrtal.

Aus der Krise lernen

Nach einer Katastrophe wollen wir den Menschen beim Wiederaufbau helfen. Aus jeder Krise lernt ADRA für die nächste Krise. Zum Wohl der Menschen und als Vorsorge für kommende Ereignisse lassen wir unsere Erkenntnisse aus dem weltweiten Krisenmanagement in den Wiederaufbauprozess einfließen. 
So helfen wir dabei, die Gemeinschaften widerstandsfähiger gegenüber Naturkatastrophen zu machen und verhindern künftiges Leid. Vorsorge ist besser als Nachsorge: Jeder Euro, der in die Katastrophenvorsorge fließt, spart Kosten in der Nothilfe und beim Wiederaufbau.

Helfen Sie mit und spenden Sie unter www.adra.de/spenden unter dem Stichwort „Katastrophenvorsorge“.

Facebook-Datenschutzerklärung

Der ADRA Deustchland e. V. (Robert-Bosch-Straße 10, 64331 Weiterstadt) greift für den hier angebotenen Informationsdienst auf die technische Plattform und die Dienste der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland zurück.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Facebook-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Alternativ können Sie die über diese Seite angebotenen Informationen auch auf unserem Internet-Angebot unter www.adra.de abrufen.

Datenerhebung:

Beim Besuch unserer Facebook-Seite erhebt Facebook automatisiert Informationen über Sie, u.a Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen. Dieser Erhebungsvorgang ist unabhängig davon, ob Sie einen Facebook-Account besitzen oder nicht. Ebenso kommt es nicht darauf an, ob Sie in Ihren Account eingeloggt sind oder nicht. Welche Informationen Facebook erfasst, können Sie unter https://de-de.facebook.com/about/privacy?_fb_noscript=1 einsehen

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der Facebook Ltd. verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen

Zuordnung zu Ihrem Facebook-Account:

Beim Zugriff auf eine Facebook-Seite wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an Facebook übermittelt. Nach Auskunft von Facebook wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei „deutschen“ IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. Facebook speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (z.B. im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist Facebook damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.

Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei Facebook angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Facebook-Kennung. Dadurch ist Facebook in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Facebook-Seiten. (Nähere Informationen dazu: www.facebook.com/policies/cookies)

Über in Webseiten eingebundene Facebook-Buttons ist es Facebook möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem Facebook-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Facebook abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Facebook-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht.

Damit können Sie unsere Facebook-Seite nutzen, ohne dass Ihre Facebook-Kennung offenbart wird. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske.

Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar.

Rechtsgrundlage und Verwendungszweck:

Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung und die Verwendungszwecke Ihrer Daten finden Sie aufgeschlüsselt unter:

https://de-de.facebook.com/about/privacy?_fb_noscript=1 (Was ist unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten? Und Wie verwenden wir diese Informationen?)

Facebook Insights:

Auf unserer Facebook-Seite wird Facebook Insights verwendet. Das ist ein Webanalysedienst des sozialen Netzwerkes Facebook, das von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird.

Hierdurch werden uns detaillierte statistische Informationen über das Nutzerverhalten unserer Fanpage zur Verfügung gestellt, um Rückschlüsse aus der Nutzung der Angebote auf der Fanpage ziehen zu können. Hierbei werden von „Facebook“ diverse Daten in Bezug auf die Nutzung der Fanpage erhoben wie z.B. demographische Angaben, Angaben über die Nutzung und Erstellung von Inhalten. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung:

http://de-de.facebook.com/help/pages/insights.

Wir erhalten die daraus gewonnen statistischen Informationen lediglich in anonymisierter Form und gehen deshalb davon aus, dass es sich um keinen Datenverarbeitungsvorgang im Sinne der DS-GVO handelt. Da eine Mitverantwortlichkeit nach aktueller Rechtsprechung nicht auszuschließen ist, wollen wir unsere Informationspflichten weitestgehend erfüllen und informieren wie folgt:

Wir setzen Facebook Insights ein, um mit Hilfe dieses Dienstes eine fortlaufende Optimierung und eine bedarfsgerechte Gestaltung sicherzustellen. Dadurch soll das Angebot für unsere Nutzer bestmöglich gestaltet werden. Ebenso werten wir die Nutzung unseres Angebotes statistisch aus, sodass das Angebot optimal angepasst werden kann. Dieses Interesse sehen wir als berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO an, wodurch eine Verarbeitung rechtmäßig erfolgt.

Die gemeinsame Verantwortung und die daraus resultierenden Rechte und Pflichten wird/werden durch eine schriftliche Vereinbarung geregelt, welche Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum einsehen können.

Ihre Betroffenenrechte:

Wir informieren Sie hiermit darüber, dass Sie gemäß Artikel 15 ff. DS-GVO uns gegenüber unter den dort definierten Voraussetzungen das Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eine Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit haben. Auch haben Sie gemäß Artikel 77 DS-GVO das Recht der Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. Wenn die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DS-GVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO beruht (Einwilligung), haben Sie ferner das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Näheres erfahren Sie unter: https://de-de.facebook.com/about/privacy?_fb_noscript=1

Sofern Sie Rechte in Bezug auf die Datenerhebung zur Verwendung mit Facebook Insights geltend machen, werden wir die Anfrage an Facebook weiterleiten, weil wir weder die technischen Möglichkeiten, noch die Befugnisse haben, um Ihre Anfrage zu beantworten.

Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung zu. Wenn Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Korrektur oder Löschung wünschen oder weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer uns überlassenen personenbezogenen Daten haben, kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Dr. Jörn Voßbein, externer Datenschutzbeauftragter, Otto-Hausmann-Ring 113, 42115 Wuppertal

E-Mail: datenschutz.adra(at)uimc.de

Spendenaktion Kinderklinik Mekele

Glückwunsch: Die Aktion „Kinderklinik Mekele – 2.Phase“ hat sein Ziel erreicht!

Diese Meldung kam von der Spendenaktion für das Kinderkrankenhaus in Mekele, Äthiopien.

Vielen von Euch ist die Geschichte des Krankenhauses bekannt. Auch von Dr. Tesfalem habt Ihr schon in den Berichten gelesen. Dawit Mehari ist bei ADRA zuständig für dieses Projekt und möchte Euch in einem Videointerview darüber berichten, auch die Dankesworte von Dr. Tesfalem findet Ihr hier:

socialmedia

Spendenaktion Jemen: JETZT UNTERSTÜTZEN
Heimat – ein Ort, an dem man sich sicher und geborgen fühlt

Katastrophenhilfe

Erdbeben, Taifune, Epidemien, Krieg – Katastrophen haben viele Gesichter. In allen Fällen aber benötigen die in Not geratenen Menschen schnelle Hilfe. ADRA leistet im Krisenfall schnell, direkt und unbürokratisch Katastrophenhilfe. Dank des weltweiten ADRA-Netzwerks mit 140 Länderbüros ist ADRA nach Katastrophen in kürzester Zeit vor Ort.

ADRA unterstützt die humanitäre Hilfe durch die Verteilung von Wasser, Nahrung, Hygieneartikeln und Kleidung. Außerdem stellt ADRA Notunterkünfte und bietet den Menschen medizinische Versorgung und psychosoziale Betreuung.

Unterstützen auch Sie die Arbeit von ADRA mit einer Spende unter dem Spendenstichwort „Katastrophenhilfe“.