Danke an alle, die helfen!

Haus im Hochwassergebiet 2021_DeutschlandSchwere Unwetter richteten Mitte Juli vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und in Bayern immense Schäden an. Innerhalb weniger Stunden haben über 40.000 Menschen ihr Zuhause oder ihre Existenzgrundlage verloren.

Leider einige auch ihr Leben. Unsere Kollegen aus der Nothilfeabteilung fahren jede Woche mehrfach in das Hochwassergebiet. Sie treffen dort Vertreter lokaler Helfergruppen und sozialer Einrichtungen und stellen sicher, dass Ihre Spenden dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Mit Bürgermeistern und Ortsvorstehern wird geklärt, wie eine gerechte finanzielle Unterstützung stattfinden kann. Soziale Einrichtungen wie Kindergärten, Wohnund Pflegeheime sowie lokale Helfergruppen werden unterstützt. Zusätzlich findet eine Zusammenarbeit mit Mitgliedsorganisationen des Katastrophenbündnisses Aktion Deutschland Hilft statt, um die Hilfe vor Ort schnell und effektiv zu koordinieren. Dank Ihrer Spenden kann der Wiederaufbau an vielen Stellen beginnen.

Herzlichen Dank für eure Anteilnahme, euer Mitgefühl und eure Unterstützung!

Sie wollen die Arbeit von ADRA unterstützen?
Vielen Dank!

Bildung für die EINE Welt

Äthiopien WerkstattUnsere Vision ist eine gerechte, lebenswerte Welt für alle Menschen. Die Vielfalt der Wege dorthin spiegelt sich auch in den verschiedenen ADRA-Projekten weltweit wider.

Doch wie sieht es eigentlich beim Thema Bildung mit uns selbst aus? Schließlich ist die Welt komplex geworden, Zusammenhänge sind global und nicht leicht zu verstehen. Wie hängen Klimawandel, Flucht und Handelspolitik zusammen? Welche Rolle kommt uns als Individuen, aber auch als Gesellschaft im globalen Norden zu? Welche Einflüsse prägen unser Leben, welche das von Menschen in Ländern des globalen Südens? Um diese Fragestellungen dreht sich die entwicklungspolitische Bildungsarbeit von ADRA. Im Rahmen von Bildungsprojekten setzen sich Interessierte gemeinsam mit aktuellen Fragen zur weltweiten Entwicklung der Menschheit auseinander. Auch weiterhin wird es Veranstaltungen geben, um sich zu informieren, zu diskutieren, zu reflektieren und auch zu vernetzen.
(Bekanntgabe folgt).

Helfen auch Sie mit und spenden Sie für unsere Bildungsprojekte weltweit.
Danke!

Welttag der humanitären Hilfe: Danke an die Heldinnen und Helden der humanitären Arbeit!

Humanitäre Helfer in BeirutWeltweit sind jedes Jahr tausende humanitäre Helferinnen und Helfer im Einsatz, die dazu beitragen, das Leben von Millionen von Menschen zu bewahren und zu verbessern. Am 19. August, dem Welttag der humanitären Hilfe, wird an die schwierige Arbeit in den Krisengebieten dieser Welt gedacht.

Auch für ADRA arbeiten zahlreiche humanitäre Helferinnen und Helfer vor Ort, zum Beispiel in der Unterstützung lokaler Landwirte in Äthiopien und Madagaskar oder für Bildungsprojekte in Somalia und Myanmar. Diese Menschen zeigen jeden Tag beispiellose Nächstenliebe und tragen zu einer gerechteren Welt bei. Wir möchten am Welttag der humanitären Hilfe dazu aufrufen, an diese Heldinnen und Helden zu denken und ihnen für ihren mutigen Einsatz für Solidarität und Menschlichkeit zu danken.

Unterstützen auch Sie unsere Arbeit mit einer Spende.
Danke!

Forum Mittelrhein

Herzlich Willkommen zum „Forum Mittelrhein“! Am 10. Juli um 10:00 erwartet Sie Pastor Stephan Sigg zum Thema „Glauben Begeistert Leben“. In einem interaktiven Programm können Sie gemeinsam mit Ihren Freunden und Ihrer Familie digital mit allen Adventgemeinden aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland teilnehmen. ADRA ist auch dabei.
Weitere Infos finden Sie auf
www.mrv.adventisten.de/forum

UMDENKEN: Nachhaltigkeitscamp 2021

Vom 09. bis zum 11. Juli 2021 veranstalten die Adventjugend, die Freikirche der STA, der Zeltplatz Friedensau gGmbH sowie ADRA Deutschland e.V. gemeinsam das Umdenken. NachhaltigkeitsCamp.

Hier warten interessante Vorträge und spannende Workshops zum Thema Nachhaltigkeit auf Klein und Groß. Neben den Angeboten für die Erwachsenen wird es durchgängig auch Workshops speziell für Kinder und Familien geben. Ausgiebige Waldspaziergänge und gemütliche Lagerfeuer am Abend bieten viel Raum für Austausch und Diskussion. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


Anmeldung und weitere Informationen: Umdenken