Schulaktion 2016: „Frieden – Jedes Leben zählt“

„Frieden – Jedes Leben zählt!“ – unter diesem Motto steht die neue Schulaktion 2016 von Gemeinsam für Afrika, die Schülerinnen und Schüler dazu motiviert, sich mit den Themen Frieden und Krieg, mit Fokus auf die Situation in Afrika, auseinanderzusetzen.

Frieden – warum dieses Thema?

Immer mehr Menschen flüchten aus den Ländern des Nahen Ostens und Afrikas in benachbarte Regionen oder bis nach Europa. Sie wollen ein Leben in Frieden und Sicherheit führen. Oft sind gewaltsame Konflikte die Ursache für die riskante Flucht. Somit rückt das Thema immer näher an die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen in Deutschland heran. Wegen den aktuellen Entwicklungen, der Vielzahl gegenwärtiger Krisen und humanitärer Brandherde und der schnellen Verbreitung von Kriegsbildern über die Medien ist es wichtig und notwendig, dass Kinder und Jugendliche lernen, die Begriffe „Krieg“ und „Frieden“ einzuordnen und die Ereignisse einzuschätzen.

Wie kann das Thema Frieden für Schüler greifbar gemacht werden?

Das Lehr- und Lernangebot von Schulen zum Thema Frieden unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Auseinandersetzung mit Krieg und Frieden im Unterricht. Am Beispiel Afrikas wird die entscheidende Rolle von Friedensstiftern sowie der Entwicklungszusammenarbeit in der Friedenssicherung aufgezeigt. Nicht zuletzt sollen die Schüler und Schülerinnen motiviert werden, sich selbst für den Frieden und ein friedliches Miteinander einzusetzen. > Unterrichtsmaterialien und weiteres kostenfreies Angebot für Schulen

Gemeinsam für Afrika ist ein Bündnis von über 20 Organisationen, darunter ADRA Deutschland e. V., die sich gemeinschaftlich für bessere Lebensbedingungen in Afrika einsetzen.