Heftiger Tropensturm auf Madagaskar

Am vergangenen Samstag, den 05.02.2022, wütete der Zyklon „Batsirai“ an der Ostküste Madagaskars. Er legte unzählige Häuser in Trümmer. Mehr als 43.000 Menschen fanden Zuflucht in Notunterkünften, zehn Menschen starben.

Mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 200 Kilometer pro Stunde fegte der Zyklon „Batsirai“ über den ostafrikanischen Inselstaat hinweg. Mindestens zehn Menschen fielen dem Sturm zum Opfer. Über 43.000 Menschen mussten ihr Haus verlassen. Bäume und Strommasten knickten ein, zahlreiche Schulen sind nicht mehr nutzbar. Es ist nicht das erste Mal, dass der Osten Madagaskars von einem Wirbelsturm heimgesucht wird. In den letzten Jahren haben deren Anzahl und Kräfte zugenommen. Immer mehr Menschen sind von der Katastrophe betroffen. Heute erneut.

Gemeinsam mit den örtlichen Behörden arbeitet ADRA im Augenblick daran, so vielen Betroffenen wie möglich zu helfen. Als Sofortmaßnahme unterstützt ADRA ca. 1.600 Menschen mit warmen Mahlzeiten, Trinkwasser und Hygieneartikeln. In einem weiteren Schritt plant ADRA einen größeren Einsatz mit dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Das Ziel ist es, mehr Menschen ausreichend mit Lebensmitteln zu versorgen.

ADRA ist im Süden Madagaskars mit einem landwirtschaftlichen Projekt tätig. Wir helfen Kleinbauern und Kleinbäuerinnen mit neuen Anbaumethoden ihre Ernteerträge zu steigern und den Hunger in der Region zu verringern.

ADRA Deutschland beteiligt sich an der Katastrophenhilfe. Wenn auch Sie die Versorgung der Opfer und die Aufräumarbeiten unterstützen möchten, bitte nutzen Sie unser Spendenformular mit dem Stichwort „Katastrophenhilfe“.