Am 20.06. ist Weltflüchtlingstag. Meine Motivation für die Flüchtlingsarbeit

Es hat mein Herz berührt, als ich 2015 im Fernsehen die Bilder der langen Flüchtlingstrecks mit tausenden müden, ausgezehrten Menschen gesehen habe. Wie musste das sein, aus Angst und Verzweiflung seine Heimat, die Familie, das ganze bisherige Leben hinter sich zu lassen und in ein fremdes Land zu kommen?

Ich habe selbst zwei erwach-sene Kinder und habe gerade in den jungen Männern meinen eigenen Sohn gesehen. Was, wenn er in solch eine Situation käme? Was würde ich mir dann für ihn erhoffen? So war es mein Wunsch, ihnen das Ankommen zu erleichtern und in praktischen Alltagsfragen zu helfen, aber in erster Linie, wenigstens einigen von ihnen mein eigenes Zuhause zu öffnen, als einen Ort, an dem sie immer willkommen sind.
In einer Zeit, in der mehr und mehr globale Krisen Menschen dazu zwingen zu fiehen, möchten wir gemeinsam ein
Zeichen der Solidarität setzen und unterstützen die Arbeit für Geflüchtete.

ADRA unterstützt die Einsätze der
Seenotrettungsorganisation SOS
MEDITERRANEE. Für uns als christliche
Hilfsorganisation ist das Retten von
Menschenleben ein Gebot der
Menschlichkeit.

Sie wollen die Arbeit von ADRA Deutschland e.V. unterstützen?