ADRA mit Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates e.V. ausgezeichnet

ADRA Deutschland e.V. erhält neben 15 weiteren gemeinnützigen Organisationen das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates e.V. und bezeugt damit die Einhaltung hoher Qualitätsstandards. Ein sparsamer und transparenter Umgang mit Spendenmitteln wird von unabhängigen Wirtschaftsprüfern bestätigt.

In einem Festakt zum 25-jährigen Bestehen des Deutschen Spendenrates e.V. wurde Christian Molke, geschäftsführender Vorstand von ADRA Deutschland e.V., das Spendenzertifikat überreicht. Die für drei Jahre gültige Auszeichnung belegt, dass die Hilfsorganisation ADRA Deutschland e.V. mit den ihr anvertrauten Geldern und Spenden zweckgerichtet und wirtschaftlich umgeht. „Unsere Spender und Unterstützer schenken uns großes Vertrauen! Dies verpflichtet uns zu einem verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit den uns zur Verfügung gestellten Mitteln. Es bedeutet mir sehr viel, für diese Transparenz heute ausgezeichnet zu werden!“, so Christian Molke.

Der Deutscher Spendenrat e.V. ist ein Dachverband von 66 Spenden sammelnden Mitgliedsorganisationen, der sich für die Stärkung von Transparenz im deutschen Spendenwesen einsetzt. ADRA Deutschland e.V. führt Projekte der Entwicklungszusammenarbeit und in der Katastrophenhilfe durch und ist seit 2013 Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.

Das Spendenzertifikat wird erst seit 2017 vergeben und ist Teil einer zweistufigen Qualitätssicherung. In einer ersten Stufe verpflichten sich die Mitgliedsorganisationen gegenüber der Öffentlichkeit, ihre Strukturen, Tätigkeiten, Projekte und Finanzen jährlich transparent zu veröffentlichen. In einer zweiten Stufe wird die zweckgerichtete, wirtschaftliche und sparsame Mittelverwendung nach strengen Kriterien des Spendenrates geprüft. „Unser Spendenzertifikat ist das einzige Prüfverfahren in Deutschland, bei dem unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften die Qualitätskontrolle übernehmen“, sagte Wolfgang Stückemann, Vorsitzender des Deutschen Spendenrates e.V., bei der Verleihung des Zertifikates.

Überreicht wurde die Auszeichnungen von MdB Stefan Zierke, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin.