ADRA beginnt Errichtung von neuem Flüchtlingscamp in Griechenland

Christian Molke (links) unterzeichnet Vertrag in Griechenland
ADRA hat das Flüchtlingscamp Petra Olympou wegen des Einsetzens von winterlichen Temperaturen mittlerweile komplett geräumt. Die Geflüchteten wurden in leerstehenden Hotels und Apartments in der Umgebung untergebracht. Diese adäquaten Wohnquartiere sind winterfest und bieten den Menschen etwas mehr Privatsphäre als die Zelte am Olymp.

In der vergangenen Woche unterzeichnete Christian Molke, Geschäftsführer von ADRA Deutschland, einen Vertrag mit der griechischen Regierung, der es ermöglicht, ein weiteres Camp in Kato Milia zu errichten. Im dortigen Camp wird es voraussichtlich 85 Wohncontainer sowie 16 Servicecontainer inkl. Anschluss für Wasser, Strom und Abwasser geben. Innerhalb der kommenden zwei Monate wird das Flüchtlingslager erbaut.