Ein Land im Fortschritt, Stillstand und Rückschritt

Nach einem Militärputsch im vergangenen Jahr und einer einseitigen Unabhängigkeitserklärung im Norden, ist Mali noch immer im Umbruch. Hunderte Menschen flüchteten bereits in das Nachbarland Burkina Faso. Die "daheim gebliebenen" benötigen dringend Unterstützung von außen.

Mit einer Fläche von 1.240.192 Quadratkilometer ist Mali rund vier Mal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland, aber mit 15 Millionen Einwohnern ist die Besiedelung gerade einmal 1/4 so hoch. Besonders der Norden von Mali, welcher hauptsächlich aus Wüste besteht, ist kaum besiedelt. 

Fortschritt des Landes

Fast 50 Prozent der Bevölkerung in Mali ist jünger als 15 Jahre alt. Man kann das Potential und die Dynamik dieses Landes schon fast greifen. Überall laufen Kinder und Jugendliche durch die Straßen auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Chancen für ihr Leben.

Stillstand des Landes

Ernüchternder fällt jedoch die Tatsache auf, dass mit einer Lebenserwartung von gerade einmal 51 Jahren das Leben in Mali alles andere als einfach und sorglos ist. Die Liste von Dingen, die fehlen, um aus dem Heer an jungen Menschen eine für sie und das Land positive Veränderung hervorzubringen, ist  lang. Es fehlt an den nötigsten Dingen wie sauberem Trinkwasser, Schulbildung und einer funktionierenden Infrastruktur. 75 Prozent der Männer, Frauen und Kinder sind Analphabeten - nur 43 Prozent haben je eine Schule besucht. Strom gibt es nur in der Hauptstadt Bamako und dieser fällt zudem auch noch regelmäßig aus.

Rückschritt des Landes

Nicht zuletzt hängt über all diesen Entwicklungen die drohende Islamisierung durch radikale Gruppen aus dem Norden des Landes. Die Einführung der Scharia würde das Land noch weiter zurückwerfen und die dringende Hilfe von außen komplett zum versiegen bringen. ADRA ist seit über 25 Jahren in Mali tätig. Gemeinsam mit den ADRA Büros in USA, Schweden und Deutschland werden Projekte implementiert, um die zunehmende Not zu bekämpfen. ADRA Deutschland unterstützt die Menschen in Mali derzeit bei der Verbesserung des Gemüseanbaus und verteilt Lebensmittel an hungernde Frauen und Kinder.

Zusammen mit dem World Food Programm der Vereinigten Nationen wird so über 87'000 Menschen geholfen, die Zeit bis zur Ernte zu überstehen.

Die Liste der notwendigen Dinge, um aus Mali ein wachsendes und gesundes Land zu machen, ist lang. ADRA Deutschland wird sich weiter in Mali engagieren, um unserer Vision Taten folgen zu lassen. "Damit Menschen wieder hoffen können!"-  diese Hoffnung diesem jungen Land zu vermitteln, ist unser Ziel. Wir danken unseren Spendern für die große Unterstützung und hoffen, dass wir weiterhin mit der Unterstützung rechnen können.