Engagement bewegt. wirkt. verändert.

Mehr als 40 Prozent der Deutschen betätigen sich ehrenamtlich – für junge Menschen, für Senioren, für die Umwelt oder humanitäre Projekte. Dieses freiwillige Engagement bewegt, sorgt für Zusammenhalt und mobilisiert mannigfaltige Ressourcen. Gemeinnützige Organisationen sind auf Mittelzuwendungen angewiesen, aber oft fällt es nicht leicht, den richtigen Empfänger für die eigene Spende zu finden.

„Ich möchte, dass meine Spende auch tatsächlich etwas Gutes bewirkt!“ Diesen Wunsch haben die meisten sozialen Investoren: Spender ebenso wie Stifter oder Unternehmen. ADRA Deutschland e.V. benötigt dieses Vertrauen, das seit drei Jahrzehnten durch eine hohe Transparenz und den Nachweis ihrer Wirkung gerechtfertigt ist. „Sich einzusetzen, damit Menschen wieder hoffen können, ist hochgradig ansteckend“, so der 83-jährige Johannes T., der seit über drei Jahrzehnten jedes Jahr von Haus zu Haus geht, um für die Projekte von ADRA Deutschland e.V. Spendengelder zu sammeln.

Das globale ADRA-Netzwerk hilft weltweit

ADRA Deutschland e.V. ist Teil eines einzigartigen Netzwerkes mit mehr als 130 eigenständigen ADRA-Länderbüros. Dadurch ist im Krisenfall umgehende und wirksame Hilfe vor Ort gewährleistet.
Das weltweite ADRA-Netzwerk hat eine föderale Struktur und arbeitet partnerschaftlich an gemeinsamen Zielen. Hierbei liegt der Fokus darauf, die Eigenverantwortung und Selbsthilfekräfte der Menschen zu stärken.

ADRA Deutschland weitet Arbeit aus

Die Folgen von Veränderungen des Klimas und menschengemachten Krisen werden immer unberechenbarer und erfordern neue Ansätze der Zusammenarbeit mit den betroffenen Menschen - so zum Beispiel Dürre in Afrika sowie weiter anwachsende Flüchtlingsströme.

Der Umfang und die Größe der Projekte von ADRA Deutschland e.V. sind enorm angestiegen. Innerhalb von drei Jahren hat sich das Projektvolumen fast verdoppelt. Damit hat sich auch die Anzahl der Menschen, die eine Lebensverbesserung erfahren haben, um mehr als das Zweifache gesteigert.

Jede private Spende wird um ein Vielfaches vermehrt

Möglich wird dies, weil institutionelle Geldgeber, wie die Regierung der Bundesrepublik Deutschland und die Europäische Kommission, ADRA zunehmend mehr Geldmittel für die Projektarbeit anvertrauen. ADRA erhält diese öffentlichen Mittel nur dann, wenn private Spender den zwingend erforderlichen „Eigenanteil“ aufbringen. Dieser Eigenanteil beträgt je nach Projekt und Situation vor Ort zwischen fünf und 25 Prozent – und bedeutet, dass ADRA jede erhaltene finanzielle Zuwendung mit einem Mehrfachen zu den Bedürftigen bringt.

ADRA Deutschland benötigt deshalb auch im neuen Jahr Ihr Vertrauen, um weiterhin viele Menschen weltweit zu unterstützen – mit Ihrer Spende unter dem Stichwort „Engagement". > Zum Online-Spendenformular.